Neujahrsgruß 2024

Ein neues Jahr liegt vor uns: Noch ist es ganz frisch. Doch im Kalender stehen schon viele Einträge. Ob alles so kommen wird, wie geplant? Viele Wünsche habe ich fürs neue Jahr, mir auch so manches vorgenommen: Im Privaten und auch für die Arbeit in den Kirchgemeinden. Und auch wenn immer wieder gesagt wird, dass man doch bitte keine Vorsätze zu Neujahr fassen soll, so halte ich es doch für gut, mal inne zu halten und sich zu fragen: Wo soll es hingehen? Was möchte ich machen? Was will ich verändern? Was soll bleiben?

Ob alles so kommen wird, weiß ich nicht. Vieles hängt durchaus an mir und meinem Durchhaltevermögen, aber zum Glück nicht alles. Es tröstet mich zu wissen: „Meine Zeit steht in deinen Händen“ (Ps 31,6). So manche meiner Pläne werden scheitern und Träume platzen. Doch Gottes Plan hat Bestand. Und ich weiß, dass Gott mich auch immer wieder überraschen wird, Türen öffnet, wo sich andere schließen. Ich muss nur offen bleiben für sein Reden und Wirken, meine leeren Hände hinhalten für seinen Segen und frohen Mutes einen Schritt nach dem anderen gehen.

Und so wünsche ich Euch, dass Gott Euch im neuen Jahr diesen frohen Mut schenkt, dazu offene Ohren, Augen und Herzen um zu erkennen, wo er schon da ist. Ich freu mich auf eine viele schöne Begegnungen, tolle gemeinsame Projekte und Abenteuer, interessante Gespräche und auch viel Spaß miteinander.

Gottes Segen und Beistand im neuen Jahr!

Euer Pfarrer Nico Piehler