Ausstellung 400 Jahre Kantorei im Tauchaer Stadtmuseum

 Mit dem 400. Gründungsjubiläum der Tauchaer Kantorei eng verbunden ist eine Ausstellung im hiesigen Stadtmuseum (Brauhausstraße). Diese wurde am 18. Oktober eröffnet und ist dort für drei Monate zu sehen. Gezeigt werden Sachzeugnisse zur Kantoreigeschichte, wie der Dirigierstab des langjährigen Kantors Ernst Schäffner und eine von ihm signierte Partitur zur „Glocke“ von Andreas Romberg, einem in Taucha in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts oft aufgeführten Werk. Daneben findet sich eine Sammlung von Gesangbüchern, die im Wettbewerb um das älteste Gesangbuch eingereicht wurden. Bei der Eröffnung erhielten die Eheleute Schumacher als Gewinner des Wettbewerbs eine Sachprämie.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Dr. Petra Listewnik, welche die Ausstellung zusammengestellt hat. Ebenso hat sie auch eine Festschrift zum 400jährigen Kantoreijubiläum verfasst. Diese kann bei der Autorin erworben werden (Kontakt: petrainalistewnik@icloud.com).

Öffnungszeiten des Museums:

Montag: 10.00 – 12.00 u. 13.00 – 18.00 Uhr
Dienstag: 13.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 10.00 – 12.00 u. 13.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 13.00 – 18.00 Uhr

Das Ehepaar Schumacher (rechts) erhält von Dr. Petra Listewnik (links) den Preis für das älteste eingereichte Gesangbuch