#
logo
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde

St. Moritz Taucha
 
 
 

Saalfelder Mädelchor gastiert in Taucha

Vokalmusik aus mehreren Jahrhunderten steht auf dem Konzertreiseprogramm des Mädelchors Saalfeld, der am Sonntag, dem 30. September 2018, 18 Uhr auch in der Tauchaer Kirche Station machen wird. Dabei hat Kantor Andreas Marquardt, der den Chor seit 6 Jahren leitet, Motetten der Renaissance und des Barock ebenso ins Programm genommen wie Musik der Romantik und Volksliedsätze. Hinzu kommen zwei Orgelwerke, die Solveigh Lichtenstein (Herzberg/E.) spielen wird. Die Spannbreite der zu hörenden Kompositionen reicht von Orlando di Lasso und Heinrich Schütz über Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johannes Brahms bis hin zu Hellmut Wormsbächer und Rō Ogura.
Der Mädelchor Saalfeld wurde neben den Thüringer Sängerknaben 1950 von Walter Schönheit an der Saalfelder Johanneskirche gegründet. Regelmäßig begeben sich die Mädels auf Konzertreise, die sie in diesem Herbst in 9 Kirchen Thüringens, Sachsens  und Brandenburgs führen wird. Unter dem Motto „Soli Deo Gloria – Allein zur Ehre Gottes“ singt der Mädelchor Saalfeld jedoch nicht nur Konzerte, sondern ist vor allem regelmäßig in den Gottesdiensten der Johanneskirche in Saalfeld zu hören. Im Gegensatz zu anderen Mädchenchören verfügt der Mädelchor Saalfeld nicht über ein Internat. Die jungen Sängerinnen im Alter von 8 bis 18 Jahren kommen alle aus der Stadt und der Region Saalfeld, treffen sich mehrmals wöchentlich zu Proben und erarbeiten dabei ein immer breiteres Repertoire, das neben geistlichen Chorwerken verschiedener musikalischer Epochen auch Volkslieder umfasst.

Andacht


 
Home / Links / Impressum / Kontakt